+49 8104 647090

persönliche Beratung

heatme@moonich.de

24/7 Kontakt-Mail

Mon-Fri: 9:00-17:30

telefonisch & vor Ort

Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB

Teil 1: Geschäfte mit Verbrauchern

§1 Allgemeines – Geltungsbereich – Vertragsgegenstand

(1) Die hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen der MOONICH Produktkonzepte und -realisierung GmbH (künftig: „MOONICH“) mit Verbrauchern.
(2) Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen (künftig: „Kunde“ oder „Kunden“) sind natürliche Personen, die mit uns einen Kaufvertrag zum Zweck der Lieferung von uns angebotener beweglicher Waren abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
(3) Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§2 Vertragsschluss

(1) Die Präsentation unserer Waren in Flyern, Katalogen, auf Webseiten oder in einem unserer Internetshops stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern ist nur eine unverbindliche Aufforderung für den Kunden, Waren zu bestellen.
(2) Bei Bestellungen in einem unserer Internetshops gibt der Kunde ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er den innerhalb des Shops vorgesehenen Bestellvorgang Schritt für Schritt erfolgreich und vollständig durchläuft. Erst mit Betätigung des „Kaufen“- Buttons im letzten Schritt des Bestellvorgangs wird die Bestellabsicht durch den Kunden verbindlich erklärt.
Der Kunde kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der Zurück-Taste seines Internet-Browsers bzw. innerhalb des Shops nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der seine Angaben erfasst werden und ggf. Eingabefelder berichtigen bzw. durch Schließen des Browsers den Bestellvorgang komplett abbrechen.
Nach Betätigung des „Kaufen“-Buttons Absenden der Bestellung sind die eingegebenen Bestelldaten aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet abrufbar.
Nach Betätigung des „Kaufen“-Buttons wird der Eingang der Bestellung durch uns unverzüglich bestätigt. Die Eingangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.
Die Bestellung gilt erst dann als angenommen, wenn sie von uns innerhalb von max. sieben (7) Werktagen durch Zusendung der Auftragsbestätigung in schriftlicher Form (Brief, E-Mail, Fax o.Ä.) oder Auslieferung der bestellten Ware bestätigt wurde. Hierdurch kommt ein Vertrag verbindlich zustande. Erhält der Kunde innerhalb des angegeben Zeitraums keine Auftragsbestätigung, ist er nicht mehr an das Angebot gebunden.
Der gültige Kaufvertrag kommt erst durch unsere Auftragsbestätigung zustande – die zwar mit der Eingangsbestätigung verbunden sein kann, aber nicht muss –, spätestens aber mit Versendung der bestellten Ware.
(3) Die Bestellung wird von uns gespeichert und auf Wunsch des Kunden gerne neben den vorliegenden AGB per E-Mail oder auf postalischem Weg zugesendet.

§3 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn (14) Tagen ohne Angabe von Gründen den Kaufvertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, die

MOONICH Produktkonzepte und -realisierung GmbH
Kramergasse 32 · D-82054 Sauerlach bei München
E-Mail: mail@moonich.de · Telefax: 0049 8104 64709-9,

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. durch einen postalisch versendeten Brief, ein Telefax oder eine E-Mail) und unter Angabe der Auftragsbestätigungs-Nummer über Ihren Entschluss informieren, diesen Vertrag zu widerrufen. Sie können dafür das MOONICH Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie finden das Muster-Widerrufsformular auf unseren Webseiten.
Das Widerrufsrecht gilt nicht für nach Kundenspezifikation angefertigte oder auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Waren (wie Drucke, Sonderanfertigungen, Sonderbestellungen etc.).
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.