Heatme Heizkissen
als Ersatz für Heizungen oder Gas-Heizpilze

Akkubetriebenes Wärmekissen heatme als günstige Alternative für schwer beheizbare Flächen und große Räume ++ Stromsparen durch sensorgesteuertes An- und Ausschalten der Heizfunktion ++ überall einsetzbar und mitnehmbar ++ optional für mehr Klimaschutz durch Betrieb mit Ökostrom ++ individualisierte Kissen auf Bedürfnisse angepasst möglich ++ CO²-arm

Manchmal ist eine gewöhnliche Heizung nicht vorhanden, zu teuer oder der Betrieb ist einfach zu aufwändig. Zum Beispiel in Kirchen, denn diese sind meist einige Hundert Jahre alt, haben eine wertvolle Innenausstattung und sind sogar denkmalgeschützt. Wenn man all diese Aspekte in Betracht zieht, lohnt es sich nicht, eine Kirche für einen Tag in der Woche zu beheizen. 

Auch in der Außengastronomie wird es immer schwieriger den Gästen den Aufenthalt im Außenbereich angenehm warm zu gestalten. Durch die Klima-Politik, die Gas-Heizpilze immer häufiger verbietet, wird die Beheizung draußen stark eingeschränkt. Die Besucher wünschen sich aber trotzdem Wärme für Ihren Outdoor-Aufenthalt der Gastronomie.  

Dafür bietet heatme eine kostengünstige, energiesparende und praktische Lösung: Die hochwertigen, akkubetriebenen Sitz- und Rücken-Heizkissen spenden Wärme mit geringem Energie- und CO²-Verbrauch und schneller, unkomplizierter Inbetriebnahme. 

Die heatme Classic Heizkissen haben die Maße 40 x 40 x 4,5 cm. Sie liefern eine wohlige Wärme von unten. Sobald sie einmal eingeschaltet sind, ist die automatische Sensorsteuerung aktiviert. Für optimales Stromsparen bietet diese ein automatisches Anschalten beim Hinsetzen, sowie Ausschalten beim Aufstehen. Ein Wärmekissen benötigt bei durchgehender Benutzung rund 30 bist 40 Watt pro Stunde. Für mehr als 5 Kissen bieten sich die passenden Ladestationen an. Die heatme Wärmekissen CLASSIC sind erhältlich in 13 Farben und können auf Wunsch individuell bedruckt werden. 

Ein Gasheizstrahler benutzt 12000 Watt und kostet deshalb ungefähr 2,60€ pro Stunde, wohingegen ein Heizkissen um die 40 Watt braucht und 0,01€ kostet. Das bedeutet, das heatme bis zu 95% Energie und CO2 Ausstößen spart.

Sit&Heat, der Partner von heatme, hat zusätzlich auf den Benutzer angepasste Lösungen im Angebot, wie Bänke mit Heizelementen oder Kissen mit zusätzlichem Rückenteil. Diese sind in vielen verschiedenen Stoffen und Formaten möglich. Die Kissen sind auch mit fest installierter Stromverbindung erhältlich. 

Außerdem gibt es eine LUXE-Version, bei der der Benutzer die Möglichkeit hat, zwischen 3 Wärmestufen zu entscheiden – ähnlich wie bei den Autositzen.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier – PDF Link.